Es war einmal...

Domaine du Collet en Loire Atlantique

Ehemals diente der Hafen Port du Collet als Basis für den Salz-Tauschhandel und die Schiffe liefen regelmässig Spanien, Holland und England an.

Ende des 15. Jahrhunderts nahmen mehr als 200 Schiffe ihre wertvolle Ladung in der Bucht der Bretagne an Bord und fuhren in Richtung der baltischen Häfen wo viel Salz für die Konservierung von Heringen benötigt wurde.

Wussten Sie, dass einige berühmte Persönlichkeiten den Fuss auf Ihren Ferienort gesetzt haben ? Erwähnen wir u.a. Louis XIII und Léonard Joubert, dessen Cousin auf der Insel Noirmoutier das berühmte Lied « Auprès de ma blonde » komponiert hat.

Auch wenn der Salzhandel heute nicht mehr existiert, so gibt es weiterhin Salzgärten neben dem Landgut Domaine du Collet – die sind zu entdecken !

Heutzutage sind in dieser Region die Aquakultur und die Austernzucht von wirtschaftlicher Bedeutung, insbesondere die Austern der Bourgneuf-Bucht.

Auf der “Austernstrasse”, auf den kleinen Wegen in Richtung les Moutiers-en-Retz oder Bourgneuf finden Sie sympathische Hütten in denen die Austernzüchter Ihnen eine Austern-Verkostung mit einem frischen Muscadet-Wein anbieten , mit Mässigung zu geniessen !

Domaine du Collet ist für Angler-Amateure wie geschaffen. Die ehemalige Schleuse Falleron stammt aus dem Jahr 1879 und wurde kürzlich renoviert und seitdem ist der Hafen Port du Collet voll von Aalen und Mulets.

Wenn Sie von einem Meeresspaziergang träumen, so wird Ihnen das Spektakel der Fischereihütten mit den grossen Fischernetzen gefallen, die an der Küste entlang vom Port du Collet bis nach Pornic zu finden sind. Fügen Sie dazu einen Sonnenuntergang …. Das ist von absolut unvergesslicher Schönheit !

Auf dem Landgut finden Sie zahlreiche historische Überreste : Wappen, ein kleiner geschnitzter Engel, der aus der alten Kapelle stammt.